Schutz & Energie

genesis pro life - Energie erleben ...

 

Banner_Schutz_11

 

Die Sprache des Lebens

Alle alten Kulturen wussten um die hohe Bedeutung der Lebensenergie. Der Grieche Demokrit beschrieb die Lebensenergie/Lebenskraft im Unterschied zur Materie (Atomos) als nicht-materielle Schwingung mit dem Namen „Vis Vitalis“.

In Indien heißt sie „Prana“ und in China „Chi“.

In unserer heutigen materiellen Welt sind diese Zusammenhänge in Vergessenheit geraten. Der Blick wurde allein auf die Bio-Chemie des Körpers gerichtet. Heute wissen wir, dass die Gesundheit des Menschen ganz wesentlich durch seine Energetik bestimmt wird.

Für die Aufrechterhaltung des Lebens ist es von entscheidender Bedeutung, dass Pflanzen, Tiere und Menschen in Resonanz mit der universellen Schwingung gehen und hierbei nicht nur Energie, sondern gleichzeitig die Information des Lebens aufnehmen.

 

Moderne Technologie nutzen, ohne Nebenwirkungen für Menschen, Tiere und Pflanzen?

In einem modernen Haushalt befinden sich immer mehr technische Geräte, die zunehmend ferngesteuert werden. Weiterhin kommen die Einflüsse von Funkmasten, Stromnetzen, Erdstrahlungen, Windrädern, Bahnnetzen, Solarheizungen u.v.m. dazu.

Mittlerweile ist durch viele wissenschaftliche Studien und Gerichtsurteile erwiesen, daß technische Störfelder einen schädlichen Einfluss auf den Organismus von Lebewesen, wie Menschen, Tieren und Pflanzen haben.

 

Wie wirken künstliche, technisch erzeugte Felder auf Lebewesen?

Laut Dr. Volkamer werden neben den elektromagnetischen Feldern auch immer feinstoffliche Felder transportiert, die aus 2 Komponenten bestehen.

Eine Komponente ist das entropische Feld, das von allen elektromagnetischen Geräten in die Welt gebracht wird und Lebewesen krank macht. Den Beweis dazu liefern Experimente mit Pflanzen, die entropischen Feldern, wie WLAN oder Handystrahlen, ausgesetzt wurden und nach kurzer Zeit absterben.

Die zweite Komponente ist lebensfördern – die Vis Vitalis. Sie heilt, regeneriert und bildet ein sogenanntes negentropisches Feld. Diese negentropischen Felder können durch bewusste Meditation oder lebensfördernde Einstellung gestärkt werden.

 

Ist Lebensenergie messbar?

Der menschliche Körper ist ein hochintelligentes System und besteht neben dem physischen Körper auch aus einem feinstofflichen Feld, das seit Jahrhunderten unter dem Begriff Aura bekannt ist.

Dieses feinstoffliche Energiefeld kann sich im Schlaf vom Körper trennen und während der Aufwachphase zurückkehren, was bereits durch Gewichtsmessungen bis zu 650 Gramm von Dr. Volkamer bewiesen wurde. Bei aktiv Meditierenden wurde sogar ein Unterschied von bis zu 1.000 Gramm gemessen.

Solche Gewichtsanomalien wurden bereits vor 100 Jahren in chemischen Reaktionen entdeckt und lange Zeit nicht weiter beachtet und entwickelt.

Dr. Klaus Volkamer gibt einfache Beispiele, wie der Zusammenhang zwischen Leben und feinstofflichem Energiefeld nachgewiesen werden kann.

In dem Moment, wo ein lebender Organismus nicht mehr versorgt wird und stirbt, kann eine Verringerung des Gewichts mit modernen Messmethoden nachgewiesen werden. Mittlerweise gibt es auch viele wissenschaftliche Untersuchungen über Nahtoterfahrungen, die diese Annahme bestätigen.

Erst durch den feinstofflichen Feldkörper, den jeder grobstoffliche materielle Körper mit sich trägt, wird anscheinend der essentielle Lebensprozess möglich.

Schwingungen hängen eng mit der Feinstofflichkeit zusammen. Man sieht sie nicht. Sie haben jedoch feinstoffliche Auswirkungen, wie Energie und Masse und diese können gewogen werden.

Es gibt ständig eine Wechselwirkung zwischen den verschiedenen Körpern oder Feldern von Lebewesen. Deshalb sollte eine Heilung oder Korrektur auch immer auf allen Ebenen stattfinden. Mittlerweise setzt sich die Erkenntnis durch, daß z.B. das Phänomen Schmerz ursächlich am feinstofflichen Körper oder feinstofflichen Feld hängt.

 

Ist es möglich, diese Mengen und die Vielfalt von schädlichen entropischen Feldern auszugleichen?

Walter Rieske von genesis pro life hat Systeme geschaffen, die im Frequenzbereich durch Schwingungen auf den lebenden Organismus und sein Energiefeld einwirken.

Nichts bei der Entwicklung und Herstellung dieser Produkte wurde dem Zufall überlassen und erst durch die Verknüpfung mit dem universellen negentropischen Feld entsteht die lebensfördernde Wirkung auf jeden Organismus.

Die jahrzehntelangen Forschungsergebnisse werden durch die Produkte von genesis pro life bei allen Themen, die mit elektrischen Störfeldern zusammen hängen, im Alltag umgesetzt.

Das zeigen vor allem:

  • Kinesiologische und radiästhetische Messergebnisse von Therapeuten
  • Rückmeldungen von Tieren, bei denen der Placebo-Effekt nicht vorhanden ist
  • Rückmeldungen von Anwendern bei unterschiedlichen Symptomen
  • Reproduzierbare empirische Messergebnisse durch Dr. Volkamer

Die Leistungsfähigkeit eines durchschnittlichen Menschen liegt durch den extremen Einfluss von technischen Störfelder auf die biologischen Systeme gegenwärtig nur noch bei durchschnittlich 70%.

Für ein gesundes Leben brauchen wir beide Komponenten. Das heißt, das entropische- und das negentropische Feld müssen sich ausgleichen, wobei das negentropische Feld die Führung übernehmen sollte.

Die Produkte von genesis pro life sind Resonanzinstrumente zu einem globalen und universellen negentropischen, Feld, aus dem sie unendliche Energie beziehen können. Dieses universelle lebensfördernde Feld übersteigt jede menschliche Vorstellung – es ist unendlich.

Die Generatoren werden vom Hersteller mitunter auch als Biophotonen Generatoren bezeichnet. In diesem Fall ist es wichtig, daß dieses Wort von Walter Rieske aus den griechischen Begriffen Bios = Leben und Photon = Licht kreiert wurde.

Dieser Begriff ist nicht zu verwechseln mit der Biophotonenenergie von Prof. Popp. Rein wissenschaftlich betrachtet können die Generatoren lt. Dr. Volkamer eher als neue Biostrahlen Generatoren bezeichnet werden.

Bei der Nutzung der genesis pro life Generatoren wird das negentropische Feld auf die elektromagnetischen Felder auf moduliert.

Der Stecker dient lediglich zur Positionierung des Generators. Er wird nicht elektrisch verbunden.

Durch das Einstecken in die Steckdose bzw. des Zigarettenanzünders im Auto/Boot wird das negentropische Feld sofort aktiviert.

Je stärker die elektromagnetischen Felder um den Generator sind, je intensiver wird die harmonisierende Wirkung auf alle Lebewesen und technischen Prozesse.

Durch die Anreicherung mit Lichtenergie werden die technischen Strahlungsfelder jedoch nur in ihrer Qualität verändert und damit lebensfreundlicher und wohltuender für alle Lebewesen.

Doch auch die technischen Prozesse werden ressourcenschonender. Sogar Musik wird intensiver, bekommt einen besseren Klang und erreicht die Seele mit lebensfreundlicher Energie.

In der Musik wurde seit den 50-er Jahren der göttliche Kammerton „a“ von ursprünglich 432 Hz auf 440 Hz angehoben und damit auf eine unharmonische Schwingung gelegt. Auch hier erfolgt durch die Generatoren von genesis pro life eine lebensfreundliche Harmonisierung.

 

Warum können auch technische Prozesse leistungsfähiger werden?

Nicht nur Menschen, Tiere und Pflanzen werden lebensfreundlich beeinflusst, sondern auch chemischen Prozesse, z.B. im Motor eines Autos oder Bootes.

So können z.B. im Auto Abgase und auch der Benzinverbrauch verringert werden. Das wird erreicht, weil sich die Chemie beim Verbrennungsprozess verbessert. Die Verbrennung wird effektiver, es treten weniger Staubpartikel auf und ein normaler Motor kann eine höhere Leistung bei geringeren Abgaswerten erbringen.

Um das zu verstehen, müssen wir wissen, daß alle physischen Elemente des Periodensystems erst durch lebens- und bewusstseinstragende Hintergrundstrukturen entstehen.

Durch die Einspeisung von Lebensenergie in diese Hintergrundstrukturen ändert sich zwangsläufig auch die Chemie der Elemente.

Durch die Nutzung dieser Produkte erfolgt die Andockung an das universelle lebensfördernde Feld, welches harmonisierend auf alle technischen Störfelder einwirkt.

Alle Energiesysteme werden natürlich regeneriert und in die Lage versetzt, unendlich viel Lebensenergie in sich zu tragen. In so einem Energiefeld hat Angst keinen Raum und dadurch kann sich jeder Mensch frei entwickeln und seine Schöpferkraft fördern.

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Jeder sollte sich darüber bewusst werden, daß dieser Prozess, durch ein feinstoffliches Feld angestoßen, auch körperliche Veränderungen oder Verhaltensmuster hervorrufen kann.

Anfangs können beginnende Entgiftungsprozesse und Erstverschlimmerungen auch Schmerzen oder Unbehagen erzeugen.

Erkrankungen spiegeln auch immer einen Energiemangel, der durch die Nutzung des universellen Lebensfeldes wieder ausgeglichen werden kann.

 

Ein gutes Gefühl für die Zukunft?

Erst die technische Entwicklung des letzten Jahrhunderts machte es möglich, in der heutigen Zeit den nächsten Schritt zu gehen und die Feinstofflichkeit zu erkennen. Alle technischen Annehmlichkeiten können weiterhin genutzt werden, wenn sie durch feinstoffliche Lebensenergie vervollständigt und damit als Störfaktor neutralisiert werden.

Es ist Zeit, Neues zu erforschen und auszuprobieren, um dadurch das Bewusstsein der Menschen auf eine neue feinstoffliche Qualität anzuheben.

Mit genesis pro life schaffen Sie einen geschützten Raum. Technische Störfelder werden vollkommen und schenken den Zellen lebensfördernde Energie und die natürliche Ursprungsinformationen für eine optimale Funktion und Zellteilung. 

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Home Generator

Artikel-Nr.: 4000

888,00 *

Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 500 g

Car Generator

Artikel-Nr.: 4010

444,00 *

Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 300 g

Amulett

Artikel-Nr.: 4020

144,00 *

Lieferzeit: 2-5 Werktage
Versandgewicht: 50 g
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand